Gedanke zum Advent Gott sendet seinen Sohn!

Johannes 3:16 ff 

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. Gott hat nämlich seinen Sohn nicht zu den Menschen gesandt, um über sie Gericht zu halten, sondern um sie zu retten. Wer an ihn glaubt, der wird nicht verurteilt werden. Wer aber nicht an den einzigen Sohn Gottes glaubt, über den ist wegen seines Unglaubens das Urteil schon gesprochen. Und so vollzieht sich das Urteil: Das Licht ist in die Welt gekommen, aber die Menschen lieben die Finsternis mehr als das Licht. Denn alles, was sie tun, ist böse. Wer Böses tut, scheut das Licht und bleibt lieber im Dunkeln, damit niemand seine Taten sehen kann. Wer aber die Wahrheit Gottes liebt und das tut, was er will, der tritt ins Licht! An ihm zeigt sich: Gott selber bestimmt sein Handeln.« 

 

Wer seinen Sohn gibt, den er liebt, der meint es sehr ernst. Denn das ist das Letzte was ich raus geben würde. Und wenn dem allmächtigen Gott kein anderer Weg einfällt ist die Sache wohl sehr wichtig. 

Milliarden von Menschen haben in den letzten 2000 Jahren durch diese Worte der Bibel das Licht Gottes gesehen und dadurch geglaubt und ewiges Leben erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.